German P – R

 

The Pages, Frankfurt, im Café Dehos, Mainz, 1964, Falk Schuppank, Helga Gwiasta, Robbie Krieger, Karl-Heinz Bender

The Pages, Frankfurt, 1964, Helga Gwiasta, Robbie Krieger, Peter Reese, Falk Schuppank
The Peers, Saarland, als Vorgruppe zu The Lords, mit Go Go Girls, wobei sich das Fräulein links wohl etwas modernere Unterhosen hätte anziehen können
The People, Bad Pyrmont
Percy & The Gaolbirds, Enger [P. Recktenwald]
Percy & The Gaolbirds, Enger, in der Vestlandhalle, Recklinghausen, beim Beatfestival 1966

 

 

„Percy“ Oehme schreibt zu den Gaolbirds: „Das Beste ist, daß wir alle noch leben und auch noch gesund sind. Außerdem sind wir nicht zerstritten oder verfeindet, was ein Segen des mäßigen Erfolges ist. Wir hatten unseren Spaß und keine Vermögen angehäuft, denn wenn man mit 18 Jahren plötzlich Millionär wird, nimmt das Leben wahrscheinlich einen anderen Verlauf. Somit ist es gut, so wie es ist.

Zu Werner „Ente“ Vogt: nach den Beatfestival 1966 ging es anders ab, als vorher und wir hatten an jedem Wochenende Auftritte, manchmal auch noch mittwochs. „Heiwi“ Ebke stieg aus, als sich die Teilnahme am Weihnachtsmärchen in Oberhausen abzeichnete, was bedeutete, neben der Schule jeden Tag nach Oberhausen zu fahren. Er wollte Steuerberater werden und — ist es auch geworden. „Ente“ Vogt hatte bei The Loadstones (Herford) gespielt und übernahm dann den Rhythmuspart.

Die Namen der Kompositeure sind  frei gewählt worden, damit jeder einmal auf der Platte auftauchte.

„How to catch the girl” – da wollten wir textlich die Lords veralbern, die ja „and she learned me to say“ 1 gesungen hatten und wir sangen „coming from the land“ … hat aber keiner gemerkt, und niemand fand das lustig. 2

Nachdem „Hansi“ zur Bundeswehr einberufen wurde, haben wir mit dem Cousin von HW Ebke, Norbert Schäffer, ein neues Programm spielen können, da „Pröke“ ein Keyboard hatte und es auch bedienen konnte.So konnten wir auch andere Titel spielen, C.C. Rider, Time Of The Season, etc. und auch ein paar Soul Titel. Der ist aber leider verstorben, und so gab es die spätere Reunion für Benefiz-Konzerte dann wieder mit „Heiwi“, was aber das Programm wieder auf unsere ersten Jahre beschränkte.

Werner Vogt blieb nicht lange ein Gaolbird , verließ die Band und wurde von Hans Werner Ortlep, vorher bei den Beat Berrys (Bielefeld), ersetzt. Vogt spielte später bei der Kakadu-Combo (Herford). Gerade am Scheitelpunkt, wo sich die Beat Scene aufspaltete, ein Teil blieb beim Beatpop, der andere Teil machte progressive Musik, musste ich dann zur Bundeswehr, und das war´s dann vorerst. Die Gaolbirds haben noch eine Weile mit Peter Kranz aus Bückeburg weitergemacht, dann kam auch da das Ende. Der Drummer und der Gitarrist der Gaolbirds gingen zu Man´s World, die später zu Virus umfirmierten.

Mitte der 80er Jahre habe ich dann Percy Pur gegründet und war mit dieser Band 20 Jahre unterwegs. Durch meinen beruflichen Wechsel bekam ich einen Arbeitsplatz in Shanghai, und die Band ging auseinander.

 

 

Percy & The Gaolbirds, Enger [P. Recktenwald]
Percy & The Gaolbirds, Enger [P. Recktenwald]
The Petards, Schrecksbach, in Alsfeld (Bijan Baniahmad)
The Petards, Schrecksbach [M. Hellmann]
Pete & The Travellers, Holzkirchen, Odfried ‚Pete‘ Hirscheiter, Gerhard Niemand, Günter Frei, unbekannter Rhythmusgitarrist, Svend Brockmann, dr, nicht im Bild
Pete & The Travellers, Holzkirchen, in Die Blaue Traube, Schongau
Pete & The Travellers, Probe in der Nudelfabrik Weilheim
Pete & The Travellers, Fasching im ‚Schmuckkastl‘, München, 1968
THE RUSTLERS, Emden, Otto Waalkes ganz rechts, in Brems Garten, Aurich
THE RUSTLERS, Emden, 1965 Gerd Stanke, Jörn Holm, Karl Friedrich Zürn, Otto Waalkes

THE RUSTLERS, Emden, 1965 Jörn Holm, Otto Waalkes

THE RUSTLERS, Emden, 1965, Karl Friedrich Zürn, Otto Waalkes
THE RUSTLERS, Emden, 1965
THE RUSTLERS, Emden, 1965

 

 

 

 

 

 

THE RUSTLERS, Emden, Fasching 1965, Karl Friedrich Zürn, ein singender Popo, Otto Waalkes, Gerd Stanke
THE RUSTLERS, 1965, Karl Friedrich Zürn, Otto Waalkes
THE RUSTLERS, Emden, Fasching 1965, Gerd Stanke, Otto Waalkes, Karl Friedrich Zürn
The Rustlers, Emden, Otto Waalkes mit der Fender Strat, in Peters Gaststätten, Esens, 1965 [vermutl. K. Begitt]
The Rustlers, Emden, in Peters Gaststätten, Esens, 1965 [vermutl. K. Begitt]
The Rustlers, Emden, in Peters Gaststätten, Esens, 1965 [vermutl. K. Begitt]
The Rustlers, Emden, in Peters Gaststätten, Esens, 1965 [vermutl. K. Begitt]

The Phantom Brothers, Rendsburg, Olgerd Wocköck mit Fans Jerry Bürger, li, und Rüdiger, re, 1965

The Phantom Brothers, Rendsburg, nicht lang mehr, und sie werfen das Handtuch
The Phantom Brothers, Rendsburg

The Phantom Brothers, Rendsburg, Olgerd Wocköck

The Phantom Brothers, Rendsburg, Olgerd Wocköck

 

THE PHANTOMS, Wilhelmshaven, Joachim Aden, Ralf Schmidt, Detlef Horn, Rolf Eden
The Phantoms, Wilhelmshaven, mit u.a. Wolfgang Roth, Detlef Horn, Schorch Fischer, Rolf Eden, 1964

 

The Phantoms, München, 1966, Wolfgang Bobyk, Urs Huwiler, Fritz Pohl, Albert Sedlmaier

 

The Phantoms, München, 1966, Fritz Pohl, Urs Huwiler, Wolfgang Bobyk, Albert Sedlmaier

 

 

 

 

 

 

 

The Phantoms – Yogi, Rudi, Bower, Michael

 

 

 

 

 

The Phantoms, Berlin, 1969, Ralf, Karl-Heinz ‚Charlie‘ Luesse, ‚Wuffi‘ Hinneberg

The Phantoms, Berlin, Karl-Heinz ‚Charly‘ Luesse, Ralf Neujahr, Rainer Vogt, Wuffi Hinneberg

The Phantoms, Berlin, 1965
The Phantoms, Berlin, 1969, Andy, Wuffi, Ralf, Charlie

Pinky Blue, Bonn, Ulrich ‚Uli-Poff‘ Hübinger, lg, 1966

Pinky Blue, Bonn, Klaus Berger, Uli-Poff, 1966

Pinky Blue, Bonn, Horst Kessel und unseren Bassisten Klaus ‚Pacey‘ Patzke, 1966

PinkyBlue, Bonn, Günther ‚Gunnar‘ Thomas, voc, 1966
The Playboys, Köln, Ulrich Hundt, Reinhold Görlitz, Wolfgang Busch, Artur Körner
The Playboys, Köln, Artur Körner, Wolfgang Busch, Reinold Görlitz, Ulrich Hundt

 

Peter & The Midnights, München, 1963
Peter & The Midnights, München, iAnzeige Tivoli, München, 1964
Peter & The Midnights, München, Anzeige Tivoli, München, 1964

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter & The Midnights, München, 1963

Peter and The Midnights, München

Peter & The Midnights, München, im Club 99, Düsseldorf, 1964

Peter & The Midnights, München, im Club 99, Düsseldorf, 1964
P.T. Gordon & The Midnights, München, Peter Turba going wild, 1964
The Pralins, Darmstadt, 1964

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>The Pralins, Darmstadt, starten durch in Speyer, 1963

The Pralins, Darmstadt, 1964

>>The Pralins, Darmstadt, Darmstädter Stadtnachrichten, 23.4.64

>>The Pralins, Darmstadt, neue Gage, 1965

>>The Pralins, Darmstadt, Darmstadter Tagblatt 1965

 

>>The Pralins, Darmstadt, Darmstadter Tagblatt 1965

>>The Pralins, Darmstadt, früher Scotch-Bar und jetzt…, 1965

>>The Pralins, Darmstadt, früher Scotch-Bar und jetzt…, 1965

>>The Pralins, Darmstadt, Derby-Club, Mönchengladbach

>>The Pralins, Darmstadt, Derby Club, 1966

>>The Pralins, Darmstadt, Musical. Krefeld 1967

>>The Pralins, Darmstadt, Musical, Krefeld, 1967

>>The Pralins, Darmstadt,Marlen Tanzbar, Manching, 1968

>>The Pralins, Darmstadt,Marlen Tanzbar, Manching, 1968

 

Benny Quick und die Shandios, Jochen Jenß, Benny Quick, Rainer Krause, Bochum 1964

>>Benny Quick als uneinsichtiger Schlagerstar

 

The Ragbeats, Eckernförde
The Rag Dolls, Duisburg, die länger durchhielten als ich vermutete – hier 1967 mit Ilse Köppen, Hilla Pantenburg, Marianne Orlowski, Rita Fontein – und musikalisch sollen sie auch einen Schritt nach vorn gemacht haben.
The Rag Dolls, Duisburg
The Raggers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Rags, Bielefeld, noch als The Crying Rags mit Sänger John McNamara 1965

 

 

 

 

 

 

 

 

The Rags, Bielefeld, Titch [Chuck Wild], Christian Schulz-Sorau, Bernd Lippert, Peter Rossmann, Peter Wiegers

The Rags, Bielefeld

The Rags, Bielefeld, 1967
The Rags, Bielefeld
The Rainbows, Berlin

 

 

 

 

 

 

 

The Raindrops

The Rangers, Oberursel, im Saalbau Richter

The Rangers, Oberursel, im Saalbau Richter
The Rangers, Oberursel, Wolfgang Henkel, Rainer Keller, Robert Wolf, Herbst 1963 in Köppern, Saalbau Richter ‚Zur Eisenbahn‘
The Rangers, Oberursel, Jürgen ‚Casey‘ Kessner an seinem 1. Schlagzeug, Herbst 1963 in Köppern, Saalbau Richter ‚Zur Eisenbahn‘

 

The Rascals, Schwelm, open air in Wuppertal, 1965 (Tex Huther)

The Rascals, Schwelm, 1966, Bernd Weitzel, Hermann Winkelsträter, Rainer Händeler. (unten) Peter ‚Schimmel Quabeck
The Rascals, Schwelm, 1964, auf der Treppe zur Schwebebahn, Wuppertal, Peter ‚Schimmel‘ Quabeck, Bernd Weitzel, Rainer Händeler, Hermann Winkelsträter (Tex Huther)



>>The Rattles,
12seitiger ‚Illustrierter filmKurier, 1966, Titelblatt

>>The Rattles, 12seitiger ‚Illustrierter filmKurier, 1966, Seite 3

The Rattles, Hamburg, Pressefoto von Conti-Press Heinz Fremke, 1965
The Rattles, Rugy schreitet zum Auftritt, Weser-Ems-Halle, 1966

 

 

 

 

 

 

The Rattles, Hamburg, und The Rascals, Schwelm, Rheinischer Hof, 1966, Reinhard Tarrach, Achim Reichel, Herbert Hildebrand, Rainer Händeler, Bernd Weitzel, Peter Quabeck, Hermann Winkelsträter, Hermann Rugenstein (Tex Huther)

The Reacers, Weinheim

The Reacers, Weinheim
The Rebbels, Koblenz
The Rebel Guys, Berlin, bei der Donald-Disk-Party
The Rebel Guys, Berlin
The Red Roosters, Unna, Cliff Jackson, Ralph Bloch, Harry Phillips, Bernd Kolbe, Derek Graham, 1967

 

The Restless Sect, Berlin, 1967 – Ralf, Karl-Heinz Luesse, Molli, Peter, Peter, John L. Bandmann
The Restless Sect, Berlin, 1967, mit Manfred Mann, in der Neuen Welt, Berlin-Neukölln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>>The Restless Sect, Berlin, Sieger bei den Berliner Beat Meisterschaften 1967 in der Neuen Welt, Berlin-Neukölln

The Rickets, Bottrop, 1965
The Roadrockers, Peißenberg, 1. Auftritt, Gasthaus zur Sonne, Peißenberg, 1965
The Roadrockers, Peißenberg, Beatfestival im Gasthaus zur Sonne, Peißenberg, 1966
The Roadrockers, Peißenberg, Beatfestival in Turnhalle, Murnau, 1966
The Roadrockers, Peißenberg, Beatfestival in Turnhalle, Murnau, Günter Bacherer am Schlagzeug der späteren Siegerband,1966

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Roadrockers, Peißenberg, Günter Bacherer, dr

The Roadrockers, Peißenberg, Gerhard Niemand, lg

The Roadrockers, Peißenberg, Günter Frei, b

The Roadrockers, Peißenberg, Josef Trischberger, rg
The Roadrockers, Peißenberg, Rudi Wiesmeier, Gerd Niemand, Günter Frei, verdeckt Svend Brockmann, 1965

>>Typisches Repertoire einer Beatband, hier The Roadrockers, Peißenberg

The Rockets, Wuppertal. 1966
The Rockets, Wuppertal. in der Stadthalle Elberfeld als Support zu The German Bonds
The Rockets, Jever, in Berlin, 1965
The Rockets, Jever, Chris Uhlenbrock, 1965
The Rockets, Jever, in der Jolly Bar, Hanau

 

THE ROCKETS, Jever, in der Jolly Bar Hanau, 1965, Claus Rettkowski, Christian Uhlenbrock, Klaus Jordan, Hans Schraar
THE ROCKETS, Jever, mit Steve Bradley
The Rockets, Jever, Norbert Osterkamp, Christian Uhlenbrock, Klaus Jordan, Claus Rettkowski in Ardorf

The Rocking Berry’s, Oldenburg, Theo Wienhold, Udo Schneider, Dieter Liebsch, Axel Nordbruch, Wolfgang Froese, in der Graf-Anton-Günther-Schule

The Rockin‘ Berry’s, Oldenburg, 11.3.66
The Rocking Berry’s, Oldenburg, üben bei Dannemann, Hundsmühlen, 1966
The Rocking Beats, Düsseldorf, Bernd Kohl, Werner Reyheller, Ted, Werner Walter, Peter Noever
The Rocking Beats, am Abend, als Peter Noever aussteigt – Peter N., Werner Walter, H.J. Dewik

 

 

 

 

 

 

 

 

The Rocking Stars, Rastatt, mit Adelheid Schempf im Löwensaal Rastatt – man beachte Omas Radio (Uwe Menze)
The Rocking Stars, Rastatt
The Rocking Stars, Rastatt, mit erstem Verstärker (Uwe Menze)
The Rollicks, Berlin, Lothar ‚Honky‘ Böse, Peter Hauke, Rolf Tacht, Wolfgang ‚Pimmel‘ Mieles, Georg ‚Toni‘ Schneider
The Rollicks, Berlin
The Rollicks, Berlin, Lothar Böse, Rolf Tacht, Wolfgang Mieles, im Kurhaus Forbach, Murgtal, Mai 1966
The Rollicks, Berlin, Peter Hauke ist ganz begeistert über so viel hübsche Mädels
THE ROLLING BEATS (später The Chosen Few), Hofgeismar, 1965, mit Detlef Alisch (Roadie), vielleicht in der Kneipe vor dem Auftritt
The Rolling Beats, Hofgeismar, 1964
The Rolling Beats, Hofgeismar (bei Kassel)

 

The Rolling Beats, Hofgeismar, Ray Binder vor seinem Cabrio 1963

 

 

 

 

 

 

 

 

The Rolling Beats, Hofgeismar, 1965

The Rolling Beats, Hofgeismar, 1965, Ray mit Fans
The Rolling Beats, Hofgeismar, Ray Binder, 1965
The Rippers, Offenburg

>>The Rippers-Zeitungsartikel

The Rippers, Offenburg, LP-Cover
The Rippers, 1968
The Pretty Faces, Oldenburg, Beat-Länderkampf in Holland, 30. April 1964
The Pretty Faces, Oldenburg, Beat-Länderkampf in Holland, 30. April 1964

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Pretty Faces, Oldenburg, beim Beatländerkampf D-NL, Sommer 1967 in NL

The Pretty Faces, Oldenburg, Sommer 1967

The Pretty Faces, Oldenburg, beim Beatländerkampf D-NL, Sommer 1967 in NL
The Pretty Faces, Oldenburg, Gaststätte Lienener Hof, G. Uffmann, Elsfleth
The Question Marks (Instrumente)
The Pairs, Wilhelmshaven,Wolfgang Roth

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

The Ragbeats, Eckernförde

 

THE RAMBLERS, Jever, Joachim Aden, Peter Jacobs, Wolfgang Wesseling, Detlef Horn, Werner Schartel, 1967

THE RAMBLERS, Jever
The Restless Sect, Berlin, John Lionel Bantmann, ‚Ebbe‘, Peter Angst, Karl Heinz Lüsse, Rainer
THE RICKETS, Bottrop, 1963
The Rickets, Bottrop, 1963, Dieter Köster, Ernst Krichel, Harry Hirsch, Diether Thelen, Hans J. Million

The Rivets, Hamburg, in Peters Gaststätten, Esens, 1966

The Rivets, Hamburg, in Peters Gaststätten, Esens, 1966

The Rivets, Hamburg, in Peters Gaststätten, Esens, 1966

The Rivets, Hamburg, in Peters Gaststätten, Esens, 1966

The Rivets, Hamburg, in Peters Gaststätten, Esens, 1966

The Rivets, Hamburg, in Peters Gaststätten, Esens, 1966

The Rivets, Hamburg, in Peters Gaststätten, Esens, 1966
 
The Rivets, Hamburg, in Peters Gaststätten, Esens, 1966 [Kuno hat die Finger fast da, wo er sie haben wollte]
THE ROCKETS, Jever, in GASTHOF MÜLLER, ARDORF, 1964
THE ROCKETS, Jever, Christian Rabe, Norbert Osterkamp, Günter Beck, Claus Rettkowski, Mühlen-Eck, Schortens, 1964

 

Mike Roger & The Machine Guns, Nürnberg, auf dem Reichsparteitagsgelände, Nürnberg
Mike Roger macht einen auf dicke Hose

 



Dateien hochladen

  1. Was grammatisch in Liverpool ja nicht falsch ist, siehe meine Linernotes zu The Lords – In Black And White, bei Bear Family
  2. Ich habe es gemerkt und dachte, ihr wüsstet es nicht besser! – hjk